DΛVN

 IN·D·EX

UOTT IS THIS ?

 IN·D·EX

DΛVN



ZMA

Tag 2 *

<  06-01-18-02-41-09  >

* 2 gaT

AMZ


 

 

 


ZMA

Tag 2 *

<  06-01-18-03-30-25  >

* 2 gaT

AMZ


 

(Wissenschafft)™

muss.

nach-foll-zieh-bahr

sain, Zign.

Zann!

 


ZMA

Tag 2 *

<  06-01-18-03-30-58  >

* 2 gaT

AMZ


 

 

 


ZMA

Tag 2 *

<  06-01-18-04-02-58  >

* 2 gaT

AMZ


 

Sinndt wiehr dock mahl (ehr-l-ique)™:

 


 

(Foreign Affairs)™ · (Nov)™–(Dec)™ (2016)™

 


 

ekorrdinng tu wikipedia

this is from November/Detshember 0000:

https://en.wikipedia.org/wiki/Foreign_Affairs#/media/File:Foreign_Affairs_Nov_Dec_2016.jpg

(de-sign-wise)™ it lokks — lúú’x — far mohr æs (biing)™ from 1984 … or … mejbé … the early 1990s … at mæx!

 


040651:


 

So this is, where yu stænd, (Rocky)™

— if this image (ent-spricht)™ (weirklitsh)™ der gedruckten (re-ali-thæt)™,

thæn yu (uhr)™ — ett ließt (!) — ebaut 20 years in (d-lay)™.

 


» TU LEJT! «


 

/ aut of (t’aim)™

 


:041036


ZMA

Tag 2 *

<  06-01-18-04-06-41  >

* 2 gaT

AMZ


 

 

 


ZMA

Tag 2 *

<  06-01-18-05-37-30  >

* 2 gaT

AMZ


unnd plöttz-l-ich

r-gihbt

alliß

Sinn:

Ja, die Augenfarbe

 


ZMA

Tag 2 *

<  06-01-18-08-12-37  >

* 2 gaT

AMZ


 

 

iris, die

 

 


ZMA

Tag 2 *

<  06-01-18-08-12-50  >

* 2 gaT

AMZ


 

ænnderrt sich bai — inn/imm

 


MK ULTRA


 

Bai mainem (Fater)™ auch.

Wiehr — (Claudia)™, maine (Schwester)™ unndt ich – würden dies wol alls

 


 

 

 

Dieser eis-kalte Blikk

 

 

 


111612:


 

 

 

Der trübe Schlaier

 

 

 


:111624


 

bezaichnen.

Die (Löhsunng)™ wahr gannz ainfach:

Das lettzte Mahl, alls (ehr)™ in ainem unnserer straight-(en)-Gespræche das (Pro-Gramm)™ (umm-schallten)™ wollte — (Der kalte Krieg)™ — konnte ich — noch ain-mal – sehen, wie sich saine Augen (frans-torniehren)™

»TRANNSFORRMIEHRENN!«

natührlich

wollten

//

wie sich sain (Blick)™ (trans-for-miehr-en)™ wollte.

Da hab ich — mitt nacktem (Finnger)™ auf nenn anngezohgenenn Mennschen gezaigt – unnd ihn lauthalls (aus-gelacht)™. Hættste mahl sehen müssen, wie saine (Pupillen)™ dann rummgeflatterwurrschtellt sinndt, nuhr umm dann wieder zurück inn den trüben (!) (Filter-Moduss)™ (zurück-zu-flatter-fliessen-schwimmen)™.

 


ZMA

Tag 2 *

<  06-01-18-05-46-57  >

* 2 gaT

AMZ


 

 

 


ZMA

Tag 2 *

<  06-01-18-06-55-02  >

* 2 gaT

AMZ


Reh-Akkziohn 1:


 

 

 

„(Richard Helms)™ ist so ain (Idjoht)™.°

 

 

 


 

„Die Aufklärung wurde durch die (illegale)™ systematische Vernichtung fast aller CIA-internen Akten zu MKULTRA auf Weisung von CIA-Direktor (Richard Helms)™ im Jahr (1973)™ stark erschwert.“

 


(k·welle)™: de.wikipedia.org/wiki/MKULTRA, (Up-Sattz)™ III, Zaile IV


 

womitt doch mahl wieder bewiesen (?) wæhre, dass (Die Nazis)™ dumme (Idiohtenn)™ sinndt — sain müssen — wenn sie ihre aigenne (Ahrbeit)™ (sellbst)™ (zerrschdöhrenn)™!

»(Upp)™ inn die (Cleanique)™?¿??«

»(Upp)™ inn die (Cleanique)™«

»Tannzterrapipi«

getpt. (Gottt)™.

 


ZMA

Tag 2 *

<  06-01-18-06-59-05  >

* 2 gaT

AMZ


 

 

 


ZMA

Tag 2 *

<  06-01-18-08-47-23  >

* 2 gaT

AMZ


Kennst du schohn dehn (Worrt-Wittz)™ mitt


 

 

 

(Wachs-Tuhm)™

 

 

 


(Danngk ann (Daniel)™ & (Hajo)™ führ dehndiedahß (plinng)™ in Tageskorrektur - Hans-Joachim Müller und Daniel - 17.01.2022


ZMA

Tag 2 *

<  06-01-18-08-55-22  >

* 2 gaT

AMZ


 

 

Dorrt spricht Hajo auch (mehrfuck)™ fonn der

(Staat-s-(Simulazion)™ im (ferrainickten Wirrtschafftsgebieht)™)™

12:30

 

 


pré de 12:50
[ après, frz.: danach) ]


121835:


 

 

 

(Die (Ennt-Deckkellunng)™ des (Zauber-Gelldes)™)™

 

 

 


:121905


 

(con·sump·tion)™

„(ver-Brauch)™ von (Geldern)™, die [the-o-re-tisch] nicht (vor·hand·en)™ sinndt.“

(Hans-Joachim Müller)™, 12:34 ff.

 

 


 

 

 

„(In Kürze)™ wird [der EZB-EURO] (Alt-Papier)™ sain…«

lacht (Hajo)™.

 

 

 


12:57


 

 

 

Wass iss lohß?¿??

(Doitsche Pæsse)™ wurrdenn [wehrdenn?¿??] im (Aus-Lanndt)™ gedruckt)™?¿??

 

 

 


 

„Authority: (European Central Bænnq)™

Member of the Executive Bo(a)rd“

liest (Daniel)™ fohr.

1448

1820:

Mach diehr kaine Gedanngkenn:

Es giebt schohn (Loite)™, die (bauen)™ sich ain noies (H·aus)™ inn (Frannq’ Furrt)™ [(wol)™ am Main)™], die nennen sich (doitshe)™ (Bundes-Bank)™

… noch (!) … noch…

das wirrt gröhßer alls die (EZB)™

sargt (Ehr)™

… undt (nickckt)™.

… unndt shaint sain (Lachen)™ kaum zurückhalltenn zu könnenn, nenenn-nenn.

— (Daniel)™ (glottzt)™ … irrgenntwi … (troi-doof)™.

<  19:06  >

1938 [n.X.]

(IG Farben)™, (Haustein)™… unnt so waiter…

Immer die (Zaithen)™ (be-achten)™:

Das kommt allso (fohr Adolf)™ … wahr da schohn kalhr, wo wiehr hinngehenn.

 


21:58


 

 

Es zieht sich ja alles errschdaunlicherwaise inn die Lennge

oppwohl es nicht nohtwenndick iss,

sargt ehr, unnd rubbellt sich — ferrglaichswaise: (wie willt)™ – ann der (Nahse)™ rumm

wenn Mann saine fünnf Sinne zusammen sammellt

 

 


<  22:07


 

unn∂ annstatt (Daniel)™ dies mahl (wirrkenn)™ lesst, hettzt ehr (swait)™ soforrt zumm nehksten (Theema)™ waither………

 


22:08  >


 

»Es ist (die nehkste)™

 


 

 

 

(baim)™ (Fehler-Machen)™ (errwischscht)™

 

 

 


 

(worrdenn)™…«

begrähbt ehr diesen wunderbahren (Stahtuss Kwoh)™ mitt der nehksten waiter-(Upp-Lenng-kunng)™:

„Dieses (Fehler-machen)™ hatt genau die sellbe (Hanndt-Schrifft)™ — ich sage (bewusst)™ (die sellbe)™ – wail … es daführ ja (aine (zenntrahle Aus-Gahbe-Stelle)™)™ gehbenn muss; die wiehr gesehen hahbenn baim (Tshenntsher)™ inn (Hammburrq)™…“

 


 

 

 

(FALLSCHE ZALEN)™

 

 

 


[ … ]


 

 

(TOLLE·RANNZ)™

Daniel, pré de 2510

 

 


 

… wirrt ja inn beschdymmten Kraisen … Shdehten… wie auch immer … nuhn fonn der (Politick)™ zum Tail sogahr fomm (Bürger-Maister)™ sellbst – akktief (!) zu gehgennmahßnahmen auf-geroofen.

Das nennt sich dann

(fraie Willennsbilldunng)™

 

„imm lettzten Wideo wahren das drai (Hannselln)™“

errgennzt Hajo (GP), nachdehm ehr guht-gehenndt, aus-gehenndt (?¿??) geschmunnzellt hatt.

26:36

Jettzt hatt mann (æhrstmahlich)™ (rællewannte)™ (Taile)™ der (Beföllkerunng)™ auf der (Sch∂rahße)™, die nicht zuschdymmen, dass die, dehnen sie (ver-Trauen)™ geschennqt hahbenn, ainfach machen können, wass sie wollenn, ohne dass diese (?¿??9 (Schbielrehgelln)™ aingehalltenn wehrdenn… unnd jettzt schdellt sich ja die Frahge:

 


 

 

„Wass kann (man)™ tun?¿?“

(Daniel)™

 

 


<  30:00


30:30:


 

„In (Doitschlanndt)™ gibbt es (über-haupt)™ kaine (Demokratie)™. Es gibbt nuhr aine ainziege (Pahrtaien-Koruppziohn)™; da kommst du nicht rauß, ohne inn ain gültiges [allso (schuldiges)™(Anmerrkunng der Reduckziohn)] (Recht)™ zu kommen.

Das müssen wiehr ehbenn mehr (ferr-brighten)™.

… da gehöhrt auch (nicht)™ das (scwahrz-roht-golldt)™ dazuh.“

(Hajo)™

 


:30:52


103733:


 

 

 

(Wiehr)™ wollen unns (ferr-ahrschen)™ lassen?¿??

 

 

 


:103748

 


 

 

 

»Penner, Allterr!«

 

 

 


 

sarge ich, unnd schallte [Daniel,] dehn sich krammphafft eschofiehrenndenn (Schnappahtmunngs-psoido-sho-Master-Effeckt-Husher-Affen)™ upp.

 


ZMA

Tag 2 *

<  06-01-18-10-12-52  >

* 2 gaT

AMZ


ZMA

Tag 2 *

<  06-01-18-08-48-05  >

* 2 gaT

AMZ


 

 

 


ZMA

Tag 2 *

<  06-01-18-XXXXXXX  >

* 2 gaT

AMZ


 


ZMA

Tag 2 *

<  06-01-18-XXXXXXX  >

* 2 gaT

AMZ


 

 

 


ZMA

Tag 2 *

<  06-01-18-XXXXXXX  >

* 2 gaT

AMZ


 


ZMA

Tag 2 *

<  06-01-18-XXXXXXX  >

* 2 gaT

AMZ


 

 

 


ZMA

Tag 2 *

<  06-01-18-XXXXXXX  >

* 2 gaT

AMZ


 


ZMA

Tag 2 *

<  06-01-18-XXXXXXX  >

* 2 gaT

AMZ


 

 

 


ZMA

Tag 2 *

<  06-01-18-02-40-58  >

* 2 gaT

AMZ


 



 UP

INDEX

SUPPORT

IMPRINT

UP