DΛVN

 IN·D·EX

UOTT IS THIS ?

 IN·D·EX

DΛVN



 

[ ZMA ]

[ tshuhß-dej ]

<  05-07-13-10-38-11  >

[ jed-ßhuhst ]

[ AMZ ]

 


 

 

 


 

[ ZMA ]

[ tshuhß-dej ]

<  05-07-13-10-53-56  >

[ jed-ßhuhst ]

[ AMZ ]

 


 

»Damitt Mutti™ was zu tuhn hatt, wenn sie wiederkommt!«

schließt Fater™ das kurrze »Ich-hab-Kirschen™-gepflückt!«-Intermezzo upp.

»Mutti…« sinniehrt es inn miehr waiter…

Das ist doch die/ihre Rolle™, unnd – fil krasser noch:

aus mainer – des Sohnes™ (Per-Speck-Tiefe)™.

 

Dies bedoitet, dass Fader™ – wenn Ehr™ mitt miehr schþricht™, alles inn sainem Koppf schon nach der Perspecktiewe saines Gegen-Übers)™ ummdreht

… wenn Ehr™ fonn ›sainer™‹ Frau™, Ficke™, Küchen-, Kinder- und Koch-Maschiehne™ schþricht.

//

(Carsten Bredow)™ sprach offt in ainem sollchen (con-Taggst)™ fonn »ihrem Stecher«, miehr eahr diese Formulierung irrgentwie nie was…………

»Sting-OP, die«

 


 

[ ZMA ]

[ tshuhß-dej ]

<  05-07-13-11-00-07  >

[ jed-ßhuhst ]

[ AMZ ]

 


 

 

 

(Die Sting-OP unnd die Stinger-Rakehte)™

 

 

 


 

[ ZMA ]

[ tshuhß-dej ]

<  05-07-13-11-00-27  >

[ jed-ßhuhst ]

[ AMZ ]

 


 

[ ZMA ]

[ tshuhß-dej ]

<  05-07-13-10-58-28  >

[ jed-ßhuhst ]

[ AMZ ]

 


 

 

 


 

[ ZMA ]

[ tshuhß-dej ]

<  05-07-13-11-02-14  >

[ jed-ßhuhst ]

[ AMZ ]

 


 

Lettztenns – allso guht – zwai Jahre ist das bestimmt schohn hehr – (Tine – Christine – Nicolas)™ mit ainer ihrer Töchter zufallich™ auf der Strahße in Miersdorf™ getroffen. Sie kahmen gerade aus dem satanistischen Kindergahrten rausgerahdellt.

»Tine, bist du das?«

rufe ich ihnen hinnterhehr, wail, ja, wail ich hallt wissen will, opp sie es ist.

unnd so sprechen wiehr ain wehnich.

aber sie schaint (unnter Druck)™ zu sain – zu stehen.

 


 

und überhaupt finnde ich, dass auch ihr Gesicht innzwischen fil zu allt für sie geworrden ist.

 


 

 

 

»Schaiß Koppfissmuss

 

 

 


 

Ihre Klaine™ wiederumm errkennt die Offen(ce)hai(gh)t™ der Situazion™, unnd alls Mutter™ beginnt, diese – wol mal wider – (up-zu-würgen)™, beginnt jene wiederumm, zu kwenngelln, woraufhinn Mutter™ dann noch mehr Stress™ macht – im Sinne™ fonn:

 


 

 

» Wiehr müssen waiter! «

 

 


 

[ ZMA ]

[ tshuhß-dej ]

<  05-07-13-11-15-30  >

[ jed-ßhuhst ]

[ AMZ ]

 


 

 

 


 

[ ZMA ]

[ tshuhß-dej ]

<  05-07-13-11-15-36  >

[ jed-ßhuhst ]

[ AMZ ]

 


 

»Uao! Jettzt hat Sie™ sogahr — auch… — den (YouTube-Kanahl)™ fonn (Christoph Hörstel)™ gelöscht*……………«

[ *gekünndickt ]

Gut, dann sinndt wier innzwischem im Ferrglaich zu Stalin™, Hitler™ und Zoo-Ko-KG innzwischen so wait waiter-enntwickellt, dass wiehr »nuhr noch« die Dahten – Konten™ – der Persohnen™ löschen, ausschallten… und nicht mehr den physicschen Menschen, das Objeckt™ sellbst.

Na dann: Prost Mahlzait!

 


 

[ ZMA ]

[ tshuhß-dej ]

<  05-07-13-11-19-26  >

[ jed-ßhuhst ]

[ AMZ ]

 


 

 

 


 

[ ZMA ]

[ tshuhß-dej ]

<  05-07-13-13-10-02  >

[ jed-ßhuhst ]

[ AMZ ]

 


 

wifil (Binär-Zahlen)-bit-Energie™ waihnachtsboimelln™ wiehr aigenntlich, wenn wier aine dieser Saiten (050527) fonn überfussichen taggs™ berainigen?

130925:

68.618 Byte (70 KB auf dem Volume)

133406:

65.192 Byte (66 KB auf dehm Wolljoohm™)

 


 

[ ZMA ]

[ tshuhß-dej ]

<  05-07-13-13-36-02  >

[ jed-ßhuhst ]

[ AMZ ]

 


 

 

 


 

[ ZMA ]

[ tshuhß-dej ]

<  05-07-13-XXXXXX  >

[ jed-ßhuhst ]

[ AMZ ]

 


 


 

[ ZMA ]

[ tshuhß-dej ]

<  05-07-13-XXXXXX  >

[ jed-ßhuhst ]

[ AMZ ]

 


 

 

 


 

[ ZMA ]

[ tshuhß-dej ]

<  05-07-13-10-37-57  >

[ jed-ßhuhst ]

[ AMZ ]

 


 



 UP

INDEX

SUPPORT

IMPRINT

UP